Brief an die Landtagsfraktion 26.10.2010

„Um inklusive Bildung zu ermöglichen, müssen Bildungssysteme alle Kinder erreichen und
nach ihren individuellen Möglichkeiten optimal fördern. Die Systeme müssen dabei von der
frühkindlichen Bildung an so gestaltet werden, dass sie sich den verschiedenen Bedürfnissen
der Kinder flexibel anpassen können. Allen Kindern soll ermöglicht werden, in einem
gemeinsamen Unterricht voll am schulischen Leben teilzuhaben. Erst wenn Systeme dies für
alle Kinder leisten, können wir von umfassender Bildungsgerechtigkeit sprechen.“
(Walter Hircher, Präsident der Deutschen UNESCO-Kommission)
I. Grundsatzerklärung des NRW-Bündnisses „Eine Schule für alle“ mehr hier: offener Brief Oktober 2010, last-mit U-1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s