Bertelsmann Positionspapier

Mehr hier : www.bertelsmann-stiftung.de

1. Eine inklusive Schule ist eine Schule, die allen Kindern zugänglich ist und jedes Kind –
unabhängig von seiner sozialen Herkunft, seiner möglichen Behinderung oder seines Migrationshintergrundes
– in heterogenen Lerngruppen optimal individuell fördert. Die Bertelsmann
Stiftung, die sich für Integration und Teilhabe in Deutschland stark macht, befürwortet die Entwicklung
inklusiver Schulen aus drei Gründen:
a. Inklusive Schulen ermöglichen bessere Teilhabechancen für Kinder mit Förderbedarf, die in
den bisher dominierenden Förderschulen nur selten soziale Kontakte mit der Nachbarschaft
und nur eingeschränkte Chancen auf einen weiterqualifizierenden Abschluss haben.
b. Der gemeinsame Unterricht wirkt sich auch für Kinder ohne Förderbedarf positiv aus – nicht
nur bei der Entwicklung sozialer Kompetenzen. Wie mittlerweile umfangreiche Studien belegen,
profitieren alle Kinder von der Praxis individueller Förderung, die in einer inklusiven
Schule konsequent verankert ist.
c. Schließlich verbessert die inklusive Schule auch die Teilhabechancen von Kindern aus sozial
schwachen und Zuwandererfamilien, deren Anteil in Förderschulen zurzeit überproportional
ist.
2. Die inklusive Weiterentwicklung des Schulsystems ist rechtlich geboten. Deutschland hat sich in
einer im März 2009 rechtskräftig gewordenen UN-Konvention verpflichtet, Inklusion …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s