Inklusionsbotschafter- ja bitte

Bloggen

11. August 2015

InklusionsbotschafterInnen trafen sich in Mainz

Kassel: Vom Eintreten für eine inklusive Schule, über den Aufbau einer Taschengeldbörse, eine Tour mit dem Rollstuhl vom Bodensee nach Berlin für ein gutes Bundesteilhabegesetz, bis zum Aufbau einer Internetseite zum barrierefreien Reisen, reichen die Aktivitäten der InklusionsbotschafterInnen  Am 8. August fand in Mainz das erste Treffen der InklusionsbotschafterInnen aus dem Süden und Westen Deutschlands statt.
Im Rahmen eines von der Aktion Mensch geförderten und vom Behindertenverband Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) durchgeführten Modellprojektes wurden insgesamt 35 Menschen mit verschiedenen Behinderungen ausgewählt, um gezielt für die Inklusion zu werben. Anhand ihrer eigenen Erfahrungen und guter Beispiele zeigen sie in verschiedenen Regionen Deutschlands auf, wie die UN-Behindertenrechtskonvention umgesetzt und damit die Inklusion vorangetrieben werden kann.
„So vielfältig die Herausforderungen auf dem Weg zur Inklusion sind, so vielfältig sind auch die InklusionsbotschafterInnen. Mit ihren Aktivitäten tragen sie zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention vor Ort…

Ursprünglichen Post anzeigen 184 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s