Inklusion umgekehrt-

http://www.dw.de/inklusion-einmal-umgekehrt/a-16951534

Leila, Peggy, Lara und Melina sind eigentlich ganz normale Realschülerinnen. Allerdings gilt das nur für vier Tage in der Woche. Denn dienstags sind die vier Mädchen nicht um acht Uhr in ihrer Klasse an der Kölner Otto-Lilienthal-Realschule, sondern sie haben Unterricht in einer Förderschule für geistig behinderte Kinder. Ganz selbstverständlich setzen sie sich an die Tische neben Marie, Kristian oder Mert, die hier jeden Tag zur Schule gehen. Lehrerin Christine Schmidt verteilt die Aufgaben. Bald schon knobeln Real- und Förderschüler gemeinsam an Rechenaufgaben oder arbeiten am Computer.(…)

Ein Gedanke zu „Inklusion umgekehrt-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s